September 2020

27Sep17:0019:00Wissenschaftstheorie und DemokratieDiehl's Hotel Koblenz-Ehrenbreitstein

Beschreibung

Uhrzeit: 17:00 – 19:00 Uhr

Ort: Diehl’s Hotel, Rheinsteigufer 1, 56077 Koblenz-Ehrenbreitstein

Eintrittskosten: keine

Im Jahr 1944 veröffentlichte der einflussreichste Wissenschaftsphilosoph des 20sten Jahrhunderts Sir Karl Popper (1902-1994) sein Buch über „Die offene Gesellschaft und ihre Feinde“ in dem er aus seinen wissenschaftstheoretischen Überlegungen die politischen Folgerungen zieht. Eine solche „Offene Gesellschaft“ sollte nach den Prinzipien wissenschaftlicher Forschungen gestaltet sein, was vor allem bedeutet, dass nichts als sicher gelten kann und alles immer wieder geprüft und kritisch hinterfragt werden muss. Dogmatismus ist der Gegenspieler der Demokratie! Was das im einzelnen bedeutet, wie sich der demokratische Wettstreit der Parteien, der Minderheitenschutz und die Infragestellung demokratischer Spielregeln auf dieser Basis beurteilen lassen, wird der spannende Stoff sein, über den an diesem Nachmittag diskutiert wird.

Café Philosophique Koblenz organisiert von Frank Peller. Moderation und Einführung: Dr. Andreas Michel-Andino

Veranstalter

Café Philosophique

X